Über uns

Wir hatten eine "Schnappsidee" und diese konnten wir verwirklichen und so bieten wir seit 2007 in unserer Brennerei allerlei Hochprozentiges aus eigener Produktion an.

Unser Familienunternehmen hat sich auf die Herstellung von qualitativ hochwertigen und vor allemeinzigartigen Produkten spezialisiert.

Ein wenig in den Geschichtsbüchern geblättert, aber nur die wichtigsten Fakten:

1904 wird die "Strandburg" als eines der ersten Hotels in Alt Reddevitz eröffnet. Der Bauherr ist Karl Kliesow, von Beruf Kapitän. Er erkennt die Gelegenheit und die Vorteile die der Tourismus mit sich bringt.

1903 wird der Bauantrag gestellt, der Kreisbaumeister stimmt zu und so wird mit Hilfe vieler Handwerker das Hotel errichtet.

Einer dieser Handwerker ist sein Cousin.

Johan Kliesow, ein direkter Vorfahre 4 Generationen vor mir. Johan Kliesow ist Zimmermann und Bootsbauer und wird die "Strandburg" 1910 übernehmen. Rund 10 Jahre betreiben meine Ur-Ur-Großeltern das Hotel.

Um 1920 verkauften meine Vorfahren das Hotel.

1953 wird der letzte Eigentümer enteignet (Aktion Rose). Jetzt wird die "Strandburg" ein Betriebsferienheim und ein Kinderferienlager über 30 Jahre in der Hand der Deutschen Reichsbahn. Etwa 1993 erlangen die Erben der letzten Eigentümer ihr Hotel wieder. Die Reichsbahn ist vorerst der letzte Nutzer des Gebäudes. Viele Jahre bleibt die "Strandburg" jetzt ungenutzt stehen. Die Bemühungen der Alteigentümer, das Haus in ein modernes Hotel umzubauen, scheitern. Langsam beginnt der Verfall und der Vandalismus setzt dem ohnehin baufälligen Haus arg zu.

Ungefähr zu dieser Zeit waren wir auf der Suche nach einem Gebäude für eine Brauerei oder Brennerei und uns schien die "Strandburg" wie geschaffen dafür.

Viele Stunden, Tage, ja Jahre vergingen noch bis wir dann endlich im Mai 2005 mit dem Umbau beginnen konnten.